Weltpremiere in Österreich: Kohlenstofffreies Pistenfahrzeug mit H2-Technologie aus Wesel

4. Apr 2023

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit haben in den Skigebieten weltweit an Bedeutung gewonnen – und das nicht erst seit dem letzten schneearmen Winter.

Mit dem weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Pistenfahrzeug leistet das italienische Unternehmen PRINOTH, Hersteller von Pistenraupen, Raupenfahrzeugen und Vegetationsmanagementfahrzeugen und -geräten, einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Pistenpräparierung. Der Wasserstoff wird in Tanks gespeichert, die auf der Rückseite des Fahrzeugs montiert sind. Das Tanksystem (700bar) wurde von Argo-Anleg entwickelt.

Der LEITWOLF h2MOTION wurde mit zwei verschiedenen Antriebsarten entwickelt – einer Brennstoffzelle und einem Verbrennungsmotor. Die Brennstoffzellenversion wird von einem Elektromotor angetrieben, der seine Energie aus einer Wasserstoff-Brennstoffzelle bezieht und somit emissionsfrei arbeitet. Mit einer beeindruckenden Leistung von 544 PS (400 kW) ist dieser LEITWOLF h2MOTION sogar noch leistungsstärker als das klassische Dieselmodell. Die andere Version des Konzeptfahrzeugs ist mit einem von FPT Industrial entwickelten Wasserstoff-Verbrennungsmotor ausgestattet. Der 13 Liter große Sechszylindermotor leistet 460 PS (338 kW), 2.000 Nm Drehmoment und ist kohlenstofffrei.

Der LEITWOLF h2MOTION mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor trägt am Heck des Fahrzeugs ein Tanksystem von Argo-Anleg. Der deutsche Hersteller hat dafür Tanksysteme, die für LKW und Schiffe entwickelt wurden, an die individuellen Anforderungen von PRINOTH angepasst. „In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von PRINOTH haben wir in der kurzen Zeit von nur 7 Monaten eine praktikable und alltagstaugliche Lösung entwickelt“, sagt Jan Andreas, Geschäftsführer der Argo-Anleg GmbH. „Die besondere Herausforderung bei diesem Projekt waren die Schnittstellen. Wir mussten unsere technischen Komponenten in ein bestehendes Fahrzeugkonzept integrieren und sauber mit der Steuerungstechnik des LEITWOLFs verbinden.“

Das Ergebnis: Der LEITWOLF h2MOTION besticht nicht nur durch seine technischen Daten, sondern auch durch sein Design. Die Wasserstoff-Komponenten sind sowohl funktional als auch ästhetisch sauber integriert. Auch beim Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom Flachau 2023 (Österreich) war das Konzeptfahrzeug Teil der Pistenpräparierungsflotte.

Neben den Wasserstofftanks unterstützt Argo-Anleg PRINOTH bei der Betankung des Pistenfahrzeugs mit einer „mobilen Tankstelle“ aus Wesel, die den Wasserstoff von einem Anhänger zum Fahrzeug auf bis zu 700bar komprimiert.

Die Wasserstoff-Infrastruktur für die Zukunft der Pistenpflege kommt aus Wesel am Niederrhein, einer im Vergleich zu den Alpen flachen Region, die bisher nicht mit den Skigebieten der Welt in Verbindung gebracht wurde. Das soll sich nun ändern.

LEITWOLF h2MOTION mit Wasserstofftankanlage von Argo-Anleg

© Prinoth

Schematische Darstellung der Argo-Anleg H2-Tankstelle

© Argo-Anleg GmbH

Video-Update zum EU-Projekt SYNERGETICS

Video-Update zum EU-Projekt SYNERGETICS

Seit Anfang 2023 ist Argo-Anleg Partnerunternehmen in dem vielbeachteten EU-Projekt SYNERGETICS. Ziel des Projektes ist die Dekarbonisierung der Küsten- und Binenschifffahrt. Im nachfolgenden Video werden die Projektidee und -ziele anschaulich dargestellt.Was ist...

mehr lesen
Grüner Wasserstoff in der Hafen- und Chemieindustrie

Grüner Wasserstoff in der Hafen- und Chemieindustrie

Am 4. Juni 2024 fand im beeindruckenden Porthuis Antwerpen die Konferenz „Nutzung, Speicherung und Verteilung von grünem Wasserstoff in den belgischen und deutschen Häfen und der Chemieindustrie“ statt. Die Veranstaltung, organisiert von der AHK debelux in...

mehr lesen