/ Home / Lösungen / H2-Tankstellen

Wasserstoff-Tankstellen

Infrastruktur für grüne Mobilität

Unser Angebot an Wasserstofftankstellen reicht von einer Kapazität von 500 kg bis 10.000 kg pro Tag bei 350 und 700 bar und deckt damit die Anforderungen von Automobilen sowie Leichtlast- und Schwerlastanwendungen wie Bussen und Lastwagen ab. Hierbei bieten wir sowohl stationäre sowie auch mobile Lösungen an.

Argo-Anleg bietet Tankstellenlösungen an, die für alle Arten von Anwendungsparametern geeignet sind, einschließlich der Produktion von Wasserstoff vor Ort (Wind- oder Solarparks) oder der Versorgung mit Wasserstoff aus einer entfernten bzw. zentralen Wasserstoffproduktion mittels Trailer oder Kartuschen bei 350 oder 500 bar. Unsere Tankstellen entsprechen der Norm SAE J2601, sind TÜV abgenommen und gewährleisten überdurchschnittlich hohe Befüllgeschwindigkeiten von bis zu 180 Gramm/Sekunde bei hohen Sicherheitsstandards dank selbst entwickelter Kommunikationsschnittstelle und Betankungsprozedur. Neben der Entwicklung und Herstellung von Anlagen können wir auch schlüsselfertige Lösungen anbieten.

Wasserstoff-Tankstellen

Mobile Elektro-Schnelladestation

Argo-Anleg hat eine quasistationäre Schnelladestation für Automobile, E-Roller, E-Scooter sowie E-Bikes entwickelt, die auf einem mobilen Anhänger basiert und dadurch an einem beliebigen Standort wie beispielsweise Fußgängerzonen, Messegeländen sowie Festivalgeländen aufgestellt werden.

Hierbei kann die Wasserstoffspeicherung über 250 bar oder 500 bar Druckbehälter erfolgen mit einer Speichermenge von 50 kg, 125 kg oder 500 kg.

Funktionweise

Der mobile Wechselcontainer (Anhänger mit Hochdruckspeichern) dient zur Bereitstellung des notwendigen Wasserstoffs. Ein interner Generator (Brennstoffzellensystem) erzeugt aus dem gespeicherten Wasserstoff elektrische Energie zur Versorgung der internen Steuerung sowie der Versorgung externer Abnehmer. Hierbei kann die Tankstelle optional mit einer PV-Anlage (Dach) versehen werden, um zusätzlichen Ladestrom zu erzeugen. Durch den Wechselcontainer können die H2-Kartuschen (Hochdruckspeicher) einfach und zeitsparend gewechselt werden. Der große Vorteil unserer Tankstellenlösung liegt darin, dass keine Infrastruktur vor Ort benötigt wird. Die Anzahl der Ladesäulen sowie die Ladekapazität ist skalierbar.

Technische Merkmale

Stationäre Elektro-Schnelladestation

  • Stromversorung: 80 KW Brennstoffzelle
  • E-Ladeleistung: 100 kW CCS
  • alternativ können auch andere Ladefunktionen implementiert werden
  • H2-Kapazität: 800/2000/8000 kWh

Wasserstoff-Tankstellen

Stationäre Wasserstofftankstellen

Argo-Anleg bietet stationäre Wasserstoff-Tankstellen von 500 kg bis 10.000 kg pro Tag bei Drücken von 350 bar für Nutzfahrzeuge bis zu 700 bar für Personenwagen. Für die Regionalverkehr Köln GmbH hat die Argo-Anleg GmbH in Meckenheim eine stationäre Wasserstofftankstelle realisiert. Auf dem Betriebshof werden Brennstoffzellenbussen mit 350 bar betankt. Die Tankstelle ist seit 2020 in Betrieb.

Aufbau einer 500 bar Wasserstofftankstelle

Diese Abbildung zeigt den Aufbau einer 1.000 KG Wasserstofftankstelle der Größe M. Energieeffizientes Überströmen des gasförmigen Wasserstoffs aus innovativen Vorratsspeichern bei einem Druck von 500 bar ermöglicht die Bereitstellung von über einer Tonne Wasserstoff. Die Belieferung der hier abgebildeten Tankstelle erfolgt mit Trailern. Hierbei sind zwei Trailer-Abladeflächen zur Anlieferung des gasförmigen Wasserstoffs vorgesehen. Ferner stehen zwei Kompressoreinheiten zum Verdichten des Wasserstoffs zur Verfügung. Der komprimierte Wasserstoff wird in zwei Hochdruckspeichern mit je 81 Druckbehältern, die aus leichten, hochfesten Carbonfasern bestehen, gespeichert. Zwei Zapfsäulen mit Dispenser mit einer Vorkühlung des Wasserstoffs auf bis zu -20°C zur Betankung, wodurch auch innovative Typ IV-Tanks befüllt werden können. Eine redundante Auslegung der verbauten Komponenten stellt sicher, dass bei einem Ausfall einzelner Komponenten die Tankstelle weiterhin funktionsfähig ist. Damit ist beispielsweise eine Betankung von 20 BZ-Bussen in zwei Zyklen je 10 Fahrzeuge möglich.

Versorgung der stationären Tankstellen mit Wasserstoff

Umsetzungsbeispiele von H2-Tankstellen

Größe
XS
Max. H2-Durchsatz pro Tag
xx* kg
Fahrzeugklassen
PKW
ø H2-Durchsatz pro Tag
xxx* kg
Jährliche Nachfrage
xx* t
Zapfpistolen
1 - 2
Platzbedarf
100 qm
*Mengen auf Anfrage
Größe
S
Max. H2-Durchsatz pro Tag
500 kg
Fahrzeugklassen
PKW, LNF, Busse, MNF
ø H2-Durchsatz pro Tag
350 kg
Jährliche Nachfrage
< 100 t
Zapfpistolen
2
Platzbedarf
200 - 350 qm
Größe
M
Max. H2-Durchsatz pro Tag
1.000 kg
Fahrzeugklassen
PKW, LNF, Busse, MNF, SNF
ø H2-Durchsatz pro Tag
700 kg
Jährliche Nachfrage
< 500 t
Zapfpistolen
2 - 3
Platzbedarf
250 - 800 qm
Größe
L
Max. H2-Durchsatz pro Tag
4.000 kg
Fahrzeugklassen
PKW, LNF, Busse, MNF, SNF, Schiffe,
ø H2-Durchsatz pro Tag
2.500 kg
Jährliche Nachfrage
< 900 t
Zapfpistolen
2 - 4
Platzbedarf
je nach H2-Technologie
Größe
XL
Max. H2-Durchsatz pro Tag
10.000 kg
Fahrzeugklassen
PKW, LNF, Busse, MNF, SNF, Schiffe
ø H2-Durchsatz pro Tag
8.000 kg
Jährliche Nachfrage
< 2.000 t
Zapfpistolen
3 - 6
Platzbedarf
je nach H2-Technologie

„Schlüsselfertige“ H2-Tankstellen

Neben der Entwicklung und Herstellung von H2-Tankstellen können wir auch schlüsselfertige EPC-Lösungen anbieten. Von der Fertigungszeichnung bis zur betriebsbereiten Anlage liefern wir kundenspezifische H2-Tankstellen zu einem garantierten Preis, zu einem garantierten Termin und mit den entsprechenden Leistungsgarantien.

  • Engineering:
    Basis-, Detail- und Konstruktionsplanung
  • Beschaffung:
    Einkauf, Wareneingang, Logistik und Transport
  • Fertigung:
    mechanische Montage, Elektroinstallation, Rohrleitungen
  • Inbetriebnahme:
    Prüfung und Inbetriebnahme
  • Zertifizierung

/ NEWS

Aktuelle Informationen

ARGO-ANLEG vertritt DEUTSCHLAND im EU-Projekt SEANERGY

ARGO-ANLEG vertritt DEUTSCHLAND im EU-Projekt SEANERGY

ARGO-ANLEG vertritt DEUTSCHLAND im EU-Projekt SEANERGY, das vor kurzem angelaufen ist. Das SEANERGY-Projekt zielt darauf ab, emissionsfreie Häfen zu schaffen, die zu Drehscheiben für saubere Energie für integrierte Elektrizitätssysteme, Wasserstoff und andere...

mehr lesen
Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart trifft Argo-Anleg

Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart trifft Argo-Anleg

Die DeltaPort Niederrheinhäfen, der Hafen Rotterdamm und Unternehmen aus der Region haben sich zu der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) „EcoPort 813 – H2UB DeltaPort“ zusammengeschlossen und einen Letter of Intent unterzeichnet. Ziel ist es die Wasserstoffaktivitäten der...

mehr lesen